Geht Gicht auch ohne Medikamente wieder weg?

Gicht kann frühzeitig ohne Medikamente behandelt werden
Wird eine Gicht frühzeitig bemerkt und werden entsprechende Maßnahmen frühzeitig, also bereits nach dem ersten akuten Anfall oder sogar früher, ergriffen, so sind die Symptome auch ohne die Gabe von Medikamenten unter Kontrolle zu halten.

Fortgeschrittene Gicht benötigt Medikation
Bei einer fortgeschritteneren Form der Gicht, ist die Einnahme von speziellen Präparaten meist nicht mehr zu vermeiden, wobei hier unterschieden werden muss zwischen der Bedarfsmedikation für akute Fälle und der langfristig angesetzten Gicht.

Weitere Informationen zur Behandlung von Gicht.

Homöopathische Mittel, Schüssler Salze und Nahrungsergänzung
Mitunter können die Symptome auch mit homöopathischen Präparaten, Schüssler Salzen, Nahrungsergänzungsmitteln und Akupunktur behandelt werden. Nichtmedikamentöse Therapien beruhen zudem mitunter auf der Anwendung von Verfahren mit Eigenblut oder Sauerstoff.

So lässt sich insgesamt sagen, dass eine Gicht nicht unbedingt mit klassischen Medikamenten der Schulmedizin behandelt werden muss. Gerade in der anfänglichen Phase kann ein schmerzhafter Verlauf durch einfache Maßnahmen verhindert werden. Bei fortgeschritteneren Verläufen ist eine intensivere Behandlung notwendig, auch, wenn hier ebenfalls auf alternative Methoden ausgewichen werden kann.