Gicht kann auch bei Tieren auftreten. Empfohlene Maßnahmen zur Behandlung sind ähnlich wie beim Menschen. gefunden auf: https://www.was-ist-gicht.de/gicht-bei-tieren.html
Gicht kann auch bei Tieren auftreten. Empfohlene Maßnahmen zur Behandlung sind ähnlich wie beim Menschen.

Gicht bei Tieren

Grundsätzlich können alle Tiere, egal ob Reptilien oder Säugetiere, von der Stoffwechselerkrankung Gicht betroffen sein. Um die Gicht zu behandeln sind ähnliche Maßnahmen wie bei Menschen empfehlenswert:

  • Umstellung der Ernährung
  • Kühlen betroffener Gelenke
  • Gabe spezieller Medikamente oder Nährstofflösungen

Eiweißzufuhr kontrollieren
Wichtig ist vor allem, die Proteinzufuhr über das Futter zu kontrollieren und gegebenenfalls zu reduzieren. Im Allgemeinen sollte auf eine artgerechte Fütterung sowie Haltung geachtet werden.

Bei einer klinisch manifesten Gelenkgicht sowie bei sehr hohen Harnsäurewerten im Blut ist häufig kein Behandlungserfolg zu erwarten. Sollte dies der Fall sein und das Tier ist nicht mehr in der Lage ein artgerechtes Leben zu führen, wird meist eine Einschläferung empfohlen.